Spannungsreferenz zur Messgerätekontrolle

Ich suchte eine Möglichkeit, vor Ort die Genauigkeit von Batteriemessgeräten zu überprüfen. Diese Geräte messen und zeichnen die Zellenspannung von Bleiakkumulatoren auf. Meistens sind es Einzelzellenmessungen im Bereich von 2 Volt. Dazu benötigte ich eine genaue Spannungsreferenz in etwa dieser Spannungshöhe.
Für die wenigen sporadischen Messungen ist der Kauf einer Präzisions- Spannungsquelle z.B. von Keysight oder Rhode & Schwarz nicht lohnend, also suchte ich nach einer Alternative.

Gefunden habe ich eine integrierte Schaltung vom Linear Technology, die Präzisions- Spannungsreferenz LTC 6655  in der 2.5V Variante. Grundgenauigkeit besser als 0.025%, laut Datenblatt statistisch 90% der Schaltungen sogar < 0.015%. Für Temperaturdrift, Langzeitstabilität und Rauschen sind ebenfalls exzellente Werte angegeben.
Dazu kommt dass von der 2.5V Variante sogar ein Demoboard (DC 2095A) erhältlich ist.

 

Bild: Linear Tech.

Jetzt noch eine praktisch störungsfreie Spannungsversorgung in Form von 4 1.5V Batterien, und fertig ist die Präzisionsspannungsquelle für hochohmige ( >10kOhm) Lasten.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.